Newsletter


Name:

E-Mail:


PDFDruckenE-Mail

2004

Überblick – Jahrgang 79 (2004)
Transnationale Unternehmen in Gewaltkonflikten
Volker Rittberger

Unternehmen in Konfliktregionen: Problemfelder und Handlungsmöglichkeiten
Karen Ballentine / Heiko Nitzschke

Brauchen wir eine Ökonomie des Friedens? Eine Schweizer Perspektive auf die Verbindung der Wirtschaft mit Gewaltkonflikten
Daniele Ganser

Unterrnehmen der Rohstoffindustrie – Möglichkeiten und Grenzen der Konfliktprävention
Lothar Rieth / Melanie Zimmer

Die Verteilung der Verantwortung für den Schutz der Menschenrechte: Die Unterscheidung zwischen öffentlich und privat
Magdalena Bexell

Nun sag, wie hast du’s mit den Global Players? Fragen an die Völkerrechtsgemeinschaft zur internationalen Rechtsstellung transnationaler Unternehmen
Karsten Nowrot

Historische Miszelle

Der VN Global Compact: Was als Experiment begann ...
Lothar Rieth

Dokumentation



[English Version] [Bestellen] [Download]

Abhandlungen

Der Aktionsplan der Bundesregierung – eine Einführung
Volker Rittberger
 
Wie weiter mit effektiver Krisenprävention? Der Aktionsplan der Bundesregierung im Vergleich zu den britischen Conflict Prevention Pools
Tobias Debiel

Der Aktionsplan Krisenprävention der Bundesregierung aus völkerrechtlicher Perspektive
Thilo Marauhn

Der Aktionsplan Krisenprävention der Bundesregierung – Von der Bestandsaufnahme zur Selbstverpflichtung für eine zivile Außenpolitik?
Martina Fischer

Der erweiterte Sicherheitsbegriff: Keine Zauberformel für die Begründung ziviler Konfliktbearbeitung
Lothar Brock

Freier Beitrag

„Sicherheitszaun oder Apartheidmauer?“ Das Gutachten des Internationalen Gerichtshofes vom 9. Juli 2004 zu den
israelischen Sperranlagen gegenüber dem Westjordanland
Daniel-Erasmus Khan

Historische Miszelle

Kolumbien – ein alter Krieg mit neuer Aktualität
Sabine Kurtenbach

Dokumentation

Aufbau und Maßnahmen des Aktionsplans „Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung“ der Bundesregierung vom 12. Mai 2004.
Zusammengestellt von Tobias Debiel, Rene Gradwohl und Christoph Pohlmann