Newsletter


Name:

E-Mail:


PDFDruckenE-Mail

2005

Überblick – Jahrgang 80 (2005)
Friedenskonsolidierung in der Konfliktfolgezeit: Handlungsoptionen und Risiken beim Aufbau stabiler Friedensordnungen
Volker Rittberger

Frieden Machen: Peacebuilding und peacebuilder.
Ulrich Schneckener

Post-Conflict peacebuilding – Völkerrechtliche Aspekte der Friedenskonsolidierung in Nachkriegsgesellschaften
Stefan Oeter

Internationale Initiativen zur Eindämmung von Resourcenkonflikten und „Neuen Kriegen“: Ein Überblick
Wolf-Christian Paes

Der Aufbau multiethnischer Polizeien auf dem Balkan. Eine Erfolgsbilanz mit Einschränkungen
Thorsten Stodiek und Wolfgang Zellner

“Die Wahrheit heilt”? Gacaca-Tribunale und Friedenskonsolidierung in Ruanda.
Susanne Buckley-Zistel

Freier Beitrag

Private Sicherheits- und Militäranbieter im Dienste westlicher Demokratien: Die Bürgerkriege in Bosnien-Herzegowina uns Sierra Leone.
Martin Binder

Dokumenation

Ein umfassendes Wiedergutmachungsprogramm für Opfer schwerer Menschenrechtsverletzungen
Christian Tomuschat



Heft 3-4: Reforminitiativen der Vereinten Nationen

Einführung
Christian Tomuschat

Der Reformbericht „Eine sicherere Welt“ – Erkenntnisse und Konsequenzen
Johannes Varwick

The Evolution of UN Peacekeeping: Unfinished Business
Ian Johnstone / Benjamin Cary Tortolani / Richard Gowan

Der Bericht des „UN Millenniums-Projekts“: Wie kann die weltweite Armut halbiert werden?
Dirk Messner

Business as (un)usual – Die Bedeutung, Wirkung und Tragweite des Cardoso-Berichts im aktuellen VN-Reformprozeß
Julia Leininger

Freie Beiträge

Die Reform des Weltsicherheitsrats – Bilanz und Perspektiven
Volker Rittberger / Heiko Baumgärtner

Die Vereinten Nationen nach 60 Jahren: Wird Konfliktprävention jetzt ernst genommen?
Detlef Wolter / Jörn Müller

Dokumentation

In größerer Freiheit: Auf dem Weg zu Entwicklung, Sicherheit und Menschenrechten für alle Auszug aus dem Bericht des Generalsekretärs, VN- Generalversammlung 59. Tagung (21.3.2005), U.N. Doc. A/59/2005

Literaturbericht

Einführungen in die Friedens-und Konfliktforschung
Thomas Nielebock